FAQ

Häufig gestellte Fragen:




1.   Wie sieht es mit dem Copyright aus?
Sie schreiben unter Ihrem Mitgliedsnamen und somit sind das Ihre Texte.

2. Wahrung der Anonymität
Im Literaturblog bleiben Sie anonym, wenn Sie das möchten. Sie loggen sich unter Ihrem Mitgliedsnamen ein und veröffentlichen unter diesem.

3. Was kann ich alles schreiben?
Der Literaturblog ist eine nicht-gewerbliche Plattform, die dazu dient Lesern vor allem unbekannte Autoren vorzustellen. Inspirieren Sie Ihre Leser. Lassen Sie Ihre Leser am Schaffensprozess eines Buches teilhaben, oder stellen Sie sich vor -mit Kurzgeschichten und Lyrik.

4. Warum überhaupt schreiben?
John Keating forderte auf zu selbständigen Handeln, freien Denken und er ermutigte dazu, die eigenen Möglichkeiten auszuloten. Für ihn gehörte das Verfassen und Vortragen von Poesie dazu. Diesem wollen sich die Moderatoren dieses Literaturforums anschließen.

5. Kann ich meine Einträge korrigieren?
Selbstverständlich. Jederzeit. Schreiben ist ein kreativer Schaffensprozess. Die Korrektur gehört dazu. Es ist nicht nötig, dem Leser erst das fertige Endprodukt zu zeigen, sondern der Autor kann ihn teilhaben lassen an der Entwicklung.

6. Ich will aber nicht dem Leser sofort mein unfertiges Produkt zeigen?
Speichern Sie es als Entwurf und veröffentlichen Sie es später.

7. Kann ich auch Auszüge aus meinem fertigen Buch veröffentlichen?
Selbstverständlich.

8. Ich habe keine Ahnung was ich schreiben soll?
Keine Sorge. Fangen Sie einfach an als Entwurf. Auch die Schüler John Keatings haben sich mit diesem Problem herumgeschlagen. Also hat John Keating ihnen empfohlen, den inneren Autoren auszuschalten, der alles zensiert.

9. Ich möchte nicht schreiben, sondern bin auf der Suche nach guter Lektüre
Der Literaturblog wurde ins Leben gerufen für Leser, die die Marketingstrategien der großen Verlage satt haben und abseits vom Mainstream, sich in die Welt der Literatur entführen lassen wollen.