Datenschutz





Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung basiert auf den Begrifflichkeiten, wie sie durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorgegeben sind.
Mit der Datenschutzerklärung wird der Nutzer über die gesetzlichen Grundlagen zur Datenverarbeitung informiert. 
Verantwortlich für den gesetzeskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten ist
Tessa Paschke
Krautgartenstr. 6
82178 Puchheim
proyou@gmx.de

Datenprotokollierung und -übermittlung


Beim Besuch dieser Seite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten, z.B. den Browsertyp und -version, verwendetes Betreibssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL). Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Asuwertung gesammelt. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

Verfahrensverzeichnis


Diese Seite verwendet den Service von Blogger. Über Blogger werden Statistiken über Blog-Besucher gesammelt, unter anderem über Seitenaufrufe, Zugriffsquellen (verweisende URLs und Websites) sowie Infos zur Zielgruppe, wie z.B die Länder, aus denen die Besucher kommen, verwendete Browser und Betriebssystem.

Desweiteren werden personenbezogene Daten in dem Literaturforum www.literaturforum.antville.org  erhoben. Die persönlichen Nutzungseinstellungen, die ein Nutzer hier bei der Registrierung eingibt sind eMail-Adresse und ein Nutzername. Damit wird sichergestellt, dass jeder Nutzer bei einem erneuten Besuch (neue Session - bei jedem neuen Einloggen) die persönlichen Einstellungen wieder vorfindet.
Der Literaturblog versendet keine Newsletter und gibt keine personenbezogene Daten an Dritte weiter.

Weiteres
Der Literaturblog weist den Nutzer ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragung in offenen Netzen wie dem Internet nach dem Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten Daten trägt insofern der Nutzer deshalb selbst Sorge.
Bei Anhaltspunkten für eine unzulässige oder gesetzeswidrige Nutzung hat der Literaturblog das Recht, die von den Nutzern eingegebene Inhalte zu überprüfen.

-->